AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ORTEMA GmbH

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Firma ORTEMA GmbH und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Firma ORTEMA GmbH.

2. Vertragspartner
Auf Grundlagen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der Firma ORTEMA GmbH Kurt-Lindemann-Weg 10, 71706 Markgröningen, Registergericht: Amtsgericht Stuttgart, Handelsregisternummer 204258 nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

3. Vertragsgegenstand
Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neuen Waren aus dem Bereich Sportprotektion des Anbieters, ORTEMA GmbH, geregelt.

4. Vertragsschluss
Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon, Fax oder E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Durch Ihre Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an die Firma ORTEMA GmbH, zum Abschluss eines Kaufvertrages, ab. Mit der Zusendung einer Vorkassenrechnung, Auftragsbestätigung per E-Mail oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen und der Vertrag ist zustande gekommen. Alle angebotenen Produkte werden nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der im Rahmen einer Bestellung bestellten Produkte als auch auf mehrere Bestellungen desselben Produktes. Ein Verkauf erfolgt nur an Personen die das vollendete 18. Lebensjahr erreicht haben. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

5. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma ORTEMA GmbH.

6. Vorbehalte
Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Die im Shop dargestellte Leistung ist beispielhaft und nicht die individuelle, vertragsgegenständliche Ware. Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen.

7. Einzelheiten hinsichtlich Preise, Lieferbedingungen, Zahlung

7.1. Preise
Alle Preise auf der Webseite der Firma ORTEMA GmbH sind Endpreise in Euro und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Neben den Endpreisen fallen zusätzliche Versandkosten an, die vor der Versendung der Bestellung angezeigt werden. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

7.2. Lieferbedingungen
Bei Lieferung auf Rechnung, Nachnahme, per Vorkasse und PayPal bringen wir die Ware, innerhalb von 2- 3 Werktagen nach Bestell,- bzw. Zahlungseingang in den Versand, sofern im Angebot nicht etwas anderes angeben ist. Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Sollten Produkte nicht auf Lager sein oder individuell für Sie gefertigt werden so können die Lieferbedingungen abweichen, dies wird Ihnen separat mitgeteilt.

7.3. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt bei Neukunden wahlweise per PayPal, Vorkasse, Nachnahme (dies ist nur innerhalb Deutschland möglich) oder Bezahlung bei Abholung. Sollten Sie bereits Kunde sein, bekommen Sie die Ware per Rechnung. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Vorkasse ist der Rechnungsbetrag nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Bei Lieferung gegen Nachnahme wird der Nachnahmebetrag bei Zustellung bar an den Zusteller gezahlt, wobei der Zusteller eine Nachnahmegebühr erhebt. Der Rechnungsbetrag kann auch unter Abzug gebrachten Versandkosten in den Geschäftsräumen des Anbieters zu den üblichen Öffnungszeiten in bar gezahlt werden. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die Firma ORTEMA GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem von der europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz pro Jahr zu fordern. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen.

8. Gewährleistung
Gem. § 438 BGB beträgt die gesetzliche Gewährleistung 24 Monate. Sie orientiert sich an der Mangelfreiheit der gekauften Ware zum Zeitpunkt des Gefahrenüberganges an den Käufer. Reklamieren Sie Material- oder Herstellungsfehler bitte sofort. Transportschäden müssen direkt und unmittelbar bei dem Transportunternehmen geltend gemacht werden. Die Gewährleistung ist ausgeschlossen bei normalen Verschleißerscheinungen, äußerlicher Gewalteinwirkung, z. B. Sturz, sowie Schäden einer unsachgemäßen Nutzung. Soweit die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde auf Aufforderung der Firma ORTEMA GmbH verpflichtet, die zuerst gelieferte mangelhafte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Anbieter zurückzusenden.

9. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns - ORTEMA GmbH, Kurt-Lindemann-Weg 10, 71706 Markgröningen, Telefon: +49 (0) 71 45 - 91 53 890, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Eine bloße Rücksendung der Ware genügt nach der neuesten Rechtsprechung nicht mehr. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular verwenden.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet haben, an uns zurück zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen welche besondere Kundenspezifikationen beinhalten. D. h. bei Lieferungen von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl maßgeblich ist oder eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

*** Ende der Widerrufsbelehrung ***

10. Haftungsausschluss
Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter, falls der Kunde gegen diesen Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grobfahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

11. Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

12. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es gilt ausschließlich das deutsche Recht. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit dem Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz der Firma ORTEMA GmbH.